Vertragsfragen

HomeAllgemeinWohnungenVertragsfragenAktuellesImpressum

 

[Allgemein][Wohnungen][Vertragsfragen][Aktuelles][Impressum]


 Die Themen werden ständig ausgebaut und aktualisiert.

Allgemeine Fragen um die Vermietung von Wohnraum

Kündigung Wohnung oder Haus

3 Monate im Voraus. Achtung ! Sonderkündigungsfristen bei Festmietverträgen bzw. Verträge mit Laufzeit.
 

Fälligkeit von Mietzahlungen

Am 3 Werktag im Voraus für den Monat.

 

Wasserkosten und Abwasserkosten

Warmwasser-, Kaltwasser- und Heizungsuhren sind in jeder Wohnung vorhanden.

 

Nebenkostenabrechnungsfristen

Immer im  jährlichen Modus für das vergangene Jahr.

Heiz- und Warmwasserkosten (Gilt nur bei Mehrfamilienhäusern)

Bei der Erfassung und Abrechnung der Kosten für Zentralheizung und Warmwasser gibt es für die einzelnen Wohnungsarten in der Regel keine Unterschiede. Wir müssen uns nach der gesetzlichen Heizkostenverordnung richten. Die sieht u. a. vor, dass in der Wohnung ein Gerät zur Wärmeerfassung angebracht sein muss, damit die Kosten gerechter verteilt werden können und ein finanzieller Anreiz zur Einsparung von Heizenergie besteht.
Die anfallenden Heiz- und Warmwasserkosten müssen "verbrauchsabhängig" abgerechnet werden. Das heißt, der Mieter zahlt dann, was er tatsächlich verbraucht hat; die Größe seiner Wohnung spielt natürlich auch eine Rolle.
In Ausnahmefällen ist der Vermieter von der Pflicht, Wärmeerfassungs-Geräte anzubringen, befreit. Zum Beispiel dann, wenn die "Zähler" nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten angebracht werden können. Auch bei Alters- und Pflegeheimen, Studenten- und Lehrlingsheimen braucht der Vermieter nicht verbrauchsabhängig abzurechnen.
In der Regel erfolgt die Umlage der Kosten dann entsprechend der Wohn- bzw. Heizfläche.

Energieausweis

Der Energiepass für Gebäude ist ein Ausweis über die Energieeffizienz eines Gebäudes. Mit Hilfe des Energiepasses können Gebäude energetisch miteinander verglichen werden. Es gibt keinen Unterschied zwischen Energieausweis und Energiepass. Beides sind Synonyme. Die EU-Gebäuderichtlinie verwendet den Begriff Energieausweis. In Deutschland ist der Begriff Energiepass jedoch schon früher üblich gewesen. So gab es schon vor der Verabschiedung der EU-Richtlinie zahlreiche lokale Energiepässe. In Österreich aber hat sich das Wort Energieausweis durchgesetzt. In erster Linie ist das Ziel des Energiepass eine Markttransparenz für den Energieverbrauch im Gebäudebereich zu erzielen. Der Energiepass weist die Energieeffizienz als Qualitätsmerkmal eines Gebäudes aus und macht somit den Energiebedarf für jeden sichtbar. Die Energieeffizienzklasse soll ein Gütesiegel für Wohnungen und Gebäude sein. In anderen Bereichen sind die Verbraucher schon länger an solch ein Unterscheidungsmerkmal gewohnt, beispielsweise ist solch ein Energieverbrauchshinweise bei Waschmaschinen oder Wäschetrockner ein wichtiges Verkaufsargument. Die EU-Richtlinie „Gesamt- energieeffizienz von Gebäuden“ verpflichtet die EU-Mitgliedsstaaten, Maßnahmen der Energie- und CO2-Einsparung bis 2006 in nationales Recht umzusetzen. Ein wesentlicher Aspekt der Richtlinie ist die Erstellung von Energieausweisen bei Erstellung, Verkauf oder Vermietung von Gebäuden. Es gibt derzeit bereits einige verschiedene regionale Energiepässe, die jedoch unterschiedliche Ergebnisse und Kennwerte ausweisen. Somit ist es für den Verbraucher nur sehrschwer zu erkennen, wie er Gebäude hinsichtlich der Energieeffizienz vergleichen kann. Für ein Gebäude, welches beispielsweise mit zwei unterschiedlichen Varianten der verschiedenen Energieausweisen berechnet wurde, lägen unterschiedliche Ergebnisse vor. Dies ist für den Verbraucher nur schwer zu durchschauen und erfordert eine einheitliche Regelung. Auch ist derzeit der Begriff Energieberater nicht geschützt und kann deshalb im Prinzip von Jedermann benutzt werden. Mit klaren Qualifikationsanforderungen an die Aussteller bietet der bundeseinheitliche Energiepass nun die Chance, einen gesicherten und einheitlichen Qualitätsstandard einzuführen.

[Home][Allgemein][Wohnungen][Vertragsfragen][Aktuelles][Impressum]

Copyright(c) 2002-2017 Brünjes, N. Alle Rechte vorbehalten.
wohnungen@t-online.de